Japanreise Tag 2

2013
Kategorie: Reisebericht /
Auch am zweiten Tag waren wir wieder fleißig für Sie unterwegs.

Wir haben uns heute, mal wieder nach einer kurzen Nacht,einem Züchtermarathon gestellt. 12 Züchter haben wir heute besucht. Heute wollten wir vor allem Tosai (Einjährige) suchen. Da man in Niigata die kleineren Koi leider nicht selektieren darf, ging es also hauptsächlich darum den besten Mix zu finden.

Zu erst waren wir bei Conias. Dort gibt es wie immer sehr kräftige Tosai Koi bis 21 cm. Dort haben uns besonders die schönen Goshiki gefallen. Unsere Kunden finden diesen 19-21 cm Mix dann bald auf unserer Liste, aber auch seine kleineren Tosai können sich sehen lassen. Danach haben wir die Züchter Masaki und Shinoda besucht. Shinoda ist der Doitsu Züchter Niigatas und hat einen tollen Tosai Doitsu Mix im Angebot, den wir nur empfehlen können, wenn sie noch Lust auf Mitimport haben. Sakazume war dann der vierte Züchter des Tages, wo wir uns entschieden haben nochmal Nisai (Zweijährige) 30-40 cm auszusuchen. Das lag vor allem daran, dass man bei ihm Goromos, Kikusui und Yamatonishki im Nisai Mix gefunden hatte, welche wir bisher noch nicht auf unserer Einkaufsliste hatten. Aus sein Tosai Mix 11-13 cm überzeugte und qualitativ, wie auch preislich. Nach einer sehr langen Fahrt durch das verschneite Niigata Gebirge (heute hat es nur ein ganz bisschen geschneit), kamen wir beim Züchter Ikarashi Ozumi an. Dieser hat die, für Niigata seltenen Gin Rin Asagi in seinem Nisai Mix 30-40 cm. Auch Beni Kikokoryu, Asagi, Ochiba und Kujakus sind mit dabei. Dies ist der Code 220 auf unserer Mitimportliste. Dann ging es weiter zu Kase. Dieser Züchter macht seinem exellentem Ruf alle Ehre. Sehr qualitative Tosai Koi. Besonders der 18-23 cm Mix hat es uns angetan. Dort findet man sehr seltene Metallic Ochiba, neben vielen anderen tollen Farben. Aoki war dann die nächste Anlaufstelle. Obwohl wir keine Nisai mehr selektieren wollten, konnten wir nicht umher die super 25-35 cm Nisai zu bestaunen und schon haben wir doch wieder selektiert. Heraus kamen eine Box mit tollen Tancho-Varietäten und eine Box mit schönen Goshiki, Doitsu Goshiki, Kikusui, Yamatos und Doitsu Kohakus. Seine Tosai liessen uns auch nicht kalt, so wurden 8-11 cm und 16-18 cm HQ Tosai geordert. Dann standen noch Suda und Kawakami auf dem Besuchplan, bevor es dann zu Otsuka ging. Dieser Züchter hat sehr schöne Asagi und Ki Utsuri im Angebot. Selbst bei seinen Tosai Mix sehen sie schon sehr schön aus. Auch da liessen wir eine Order von mehreren Boxen 13-15 cm da. Mittlerweile völlig geschafft ging es zu den beiden letzten Züchtern Tsuna und Miyatora. Bei Tsuna erstanden wir, wie jedes Jahr, noch einen schönen Platina/ Kin Ki Utsuri Mix. Dann ging es wieder ab ins Hotel. Bevor morgen die letzten beiden Züchter besucht werden und wir uns dann wieder auf die Heimreise ins hoffentlich frühlingshafte Deutschland machen.

Zurück